Die Hochzeitstorte

 

Hallo ihr ieben, wir sind es wieder Mona und Reiner von Mona und Reiner Fotografie aus München!

Heute geht es um Das Thema „Hochzeitstorte“

Für uns ist der süße Feierhöhepunkt und ihr Anschnitt immer sehr wichtig auf einer Hochzeit. Nicht nur gut aussehen soll sie, sondern schmecken muss sie auch noch. Es gibt nichts Schlimmeres als eine super schöne Torte, die aber einfach nicht für den feinen Gaumen konzipiert ist.

Ich (Mona) bin gelernte Konditorin und kann euch nun in diesem Beitrag ein wenig von meinen Erfahrungen berichten und euch Tipps und Anregungen auf euren Weg zur perfekten Hochzeitstorte mitgeben.

1. Das Aussehen:

Überlegt euch was zu eurer Hochzeit passt. Ihr habt eine bestimmte Blumendekoration, euren Brautstrauß, ihr feiert in einer speziellen Location und eure Outfits sollten auch nicht außer acht gelassen werden.

Passt eure Torte einfach dem Stil und der Farbwelt eurer Hochzeit an und der erste Schritt ist schon mal gemacht.

 

2. Was ist modern auf dem Tortenteller?

Zu einer rustikalen Hochzeit passt auch eine rustikale Torte, zum Beispiel ein moderner „Naked Cake“ mit wunderbar reifen Beeren als Dekoration oder eine locker eingestrichene Torte mit echter Blumengarnitur.

Heiratet ihr auf einem Schloss so Darf es auch ruhig ein wenig edler sein mit dezentem Gold oder einfach schlicht weiß, klassisch-dezent.

Super schön und trendy sind zur Zeit auch für jegliche Stile einer Hochzeit, schlichte, helle Torten, welche nur mit einem Band und einem kleinen Blumenbouquet geschmückt werden.

 

3. Wo bekomme ich meine Hochzeitstorte her?

Ich empfehle euch auf jeden Fall zu einer Konditorei/Confiserie zu gehen um eure Hochzeitstorte in Auftrag zu geben. Sie sind im im Vergleich zu Bäckereien spezialisiert auf die filigrane Fertigung der Torten.

 

Ruft die „Tortenfeen“ an und vereinbart einen Termin zur Besprechung. So können sie gut auf eure Wünsche eingehen und auch zeigen, was es alles für Möglichkeiten gibt.

 

Hier sind für euch ein Paar Internetadressen für Hochzeitstorten in München, welche ich auf jeden Fall empfehlen kann:

 

http://www.johannatorten.de/

http://www.tortenfee.de/

http://www.sweetlab.de/

http://www.suess-und-salzig.de/

http://www.cafe-kubitscheck.de/

 

Es ist sehr wichtig, dass ihr eure Vorstellungen (Farben, Stil usw..) auf jeden Fall mit in das Gespräch einbringt. Vielleicht druckt ihr euch sogar ein Paar Inspirationen aus und bringt Bilder von der geplanten Dekoration mit.

 

4. Der Geschmack:

Die klassische Hochzeitstorte besteht aus einem Boden, der in Schichten geschnitten wird und einer oder mehreren Füllungen.Oft sind die Torten hier sehr variabel was den Geschmack angeht. Fruchtig, schokoladig, Nussig, je nachdem, was ihr bevorzugt. Sagt einfach was ihr euch vorstellen könnt und fragt was möglich ist, oft ist es auch kein Problem, jeder Etage einen eigenen Geschmack zu geben.

 

Viele Konditoreien bieten auch an, dass man einfach mal ein Paar Geschmacksrichtungen testen kann. Einfach nachfragen!

 

5. Inspirationen:

Ganz wichtig! Lasst euch inspirieren um nicht ganz unvorbereitet zu sein. Es hilft immer, wenn ihr ungefähr wisst was ihr wollt. Hier findet ihr noch unsere Inspirationen zum Thema „Hochzeitstorten“. Viel Spaß beim Stöbern!


 

Eure Hochzeitsfotografen aus München

Mona und Reiner

 

 

 

 

 

 

 

Von |2018-01-30T02:02:04+00:00Mai 7th, 2017|Allgemein|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar